Teilnehmer

Insgesamt 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden um den Titel des bayerischen Meisters im Poetry Slam 2017 kämpfen. Dazu kommen 16 Starterinnen und Starter im U-20-Bereich.
Welche Voraussetzungen die Teilnehmer*innen erfüllen mussten, erfahrt ihr im Reglement.

Julius Althoetmar, U 20 Halbfinale 2
Grasser Slam München
Schreib mal eine Selbstdarstellung in 250 Zeichen und bis Mittwoch haben sie gesagt. Jetzt ist es Donnerstag, ich bin erst bei 126 Zeichen und über mich steht auch noch nichts hier. Darum jetzt alles Wichtige: Julius, 16 Jahre, macht Poetry-Slam (Überraschung!) und auch anderes.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Dave Appleson, Einzel Halbfinale 1
Bless the Mic – Rap Meets Poetry München
Seit einem Jahr tritt er jetzt als Slammer auf und nach wie vor fühlt er sich beim Bless the Mic am heimischsten, wo er im Dezember 2015 seinen ersten Bühnenauftritt hatte. Das Ding auch mal gewonnen zu haben, zählt bis heute zu seinen besten Slam-Momenten.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Raphael Breuer, Einzel Halbfinale 1
Bamberg ist Slamberg
Raphael Breuer hat schon in frühen Jahren seine Leidenschaft für das Schreiben entdeckt. Er konnte schon zu Schulzeiten Bühnenerfahrung durch Schauspiel und Musik sammeln. Im Februar 2016 trat er das erste Mal auf einer Poetry-Slam-Bühne auf. Er kommt ursprünglich aus Fürth, studiert in Bayreuth Theater und Medien und hat bei diversen Filmprojekten mitgewirkt. Er ist bekennender Fan der Meta-Ebene, isst gern Schafskäse und hat eine Vorliebe für Filme von Stanley Kubrick.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Alex Burkhard, Einzel Halbfinale 1
Schwabinger Poetry Slam
Alex Burkhard ist dreifacher Münchner Stadtmeister und dreifacher Finalist der bayerischen Meisterschaften im Poetry Slam. Er läuft gerne mit seinem Hund durch die Stadt und hat keine Ahnung, welche Infos für eine Kurzbeschreibung relevant sind.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Dominik Erhard, Einzel Halbfinale 2
Poetry Slam Landsberg
Faultiere verwechseln ihren eigen Arm manchmal mit einem Ast, halten sich an diesem fest und fallen anschließend vom Baum. Dass Dominik Erhard das unglaublich lustig findet, ist bis hierher erstmal alles, was man über ihn wissen muss.

Lara Ermer, Einzel Halbfinale 3
FreiDenker-Slam Schwabach
Seit mehr als drei Jahren treibt Lara (20) auf deutschsprachigen Bühnen ihr Unwesen. Zwischendrin durfte und darf sie sich fränkische U20-Meisterin und bayrische U20-Vizemeisterin nennen. Wenn sie nicht gerade am Mikrofon anzutreffen ist, studiert Lara Psychologie.

Fee, Einzel Halbfinale 2
e-Poetry Erlangen
Fee slammt seit Ende 2012 und ist deutschsprachige U20-Meisterin 2013, mehrfache Finalistin der bayerischen Meisterschaften, Jugendbuchautorin, Sängerin, halbfertig studierte Deutsch- und Religionslehrerin, Feministin, Workshopleiterin und Mutter der Drachen.

Rebecca Fisch, U 20 Halbfinale 2
Freischnauze Straubing
Eine ins Theater vernarrte Hobbyfotografin, die gerne die Welt erkundet. Sie mag Sprache, Wortwitze und -klaubereien und hat zu viele Gedanken im Kopf. Und da sie kein Denkarium besitzt, müssen eben Papier, Stift und Slambühnen herhalten.

Katrin Freiburghaus, Einzel Halbfinale 3
Schrannen-Slam Dachau
Im Studium schrieb sie, was Wissenschaftler dachten. Als Sportjournalistin schreibt sie, was Sportler denken. Weil sie gelegentlich aber auch gerne mal selber was denkt, landete sie 2015 nach neunjähriger Pause mit 32 Jahren wieder beim Poetry Slam.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Maron Fuchs, Einzel Halbfinale 3
Scharfe Worte Forchheim
Die 22-jährige Maron Fuchs wirbelt seit zwei Jahren mit ihren lebensbejahenden Texten über die Slam-Bühnen. Ob bei Lesungen mit ihren Jugendromanen oder beim Verfassen von Lyrik, die Lateinstudentin hat immer ein Lächeln auf den Lippen.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Pauline Füg, Einzel Halbfinale 1
Poetry Slam Würzburg
Pauline Füg lebt in Würzburg als freie Autorin. Die studierte Diplom-Psychologin ist seit zwölf Jahren eine der bekanntesten Bühnenpoetinnen im deutschsprachigen Raum. Pauline Füg wurde 2011 mit dem Kulturpreis Bayern und 2015 mit dem Kulturförderpreis der Stadt Würzburg ausgezeichnet.

Martin Geier, Einzel Halbfinale 3
Fürther Poetry Slam
Poetry Slam trifft auf Heavy Metal, denn der Franke kommt. Gestählt durch das Haifischbecken der internationalen Lucky-Loser-Runde kann den Geier ohnehin nichts mehr erschüttern. Seit 2005 auf über 700 Slams in 150 Städten auf der Bühne gestanden.

Nuria Glasauer, U 20 Halbfinale 2
GiselaSlam München
Nuria Glasauer spricht seit 2015 ihre Meinung von Bühnen herab, also ein Achtel ihres Lebens. Man findet sie den Großteil ihrer Zeit in der S-Bahn, mit der sie zur Schauburg, zum Grasser- oder Gisela- Slam, zum Bless the Mic, oder zu anderen Slams im Umland fährt. Außerdem macht sie Theater und geht nebenbei in die Schule. Im Moment freut sie sich wie ein Honigkuchenpferd mit Hut auf den Bayernslam.

Moritz Gruber, Einzel Halbfinale 2
GRAND SLAM Augsburg
Was macht man, wenn man mit fast 30 Jahren in seinem Leben noch nichts erreicht hat? Genau, du gehst zum Poetry Slam, stellst dich auf die Bühne und erzählst der Welt davon, um dort als schlechtes Beispiel wenigstens etwas Gutes für die Gesellschaft zu tun. Nebenbei kannst du auch gerne studieren. Vielleicht Gitarre. Davon kannst du dann später wenigstens auch nicht leben.

Elena Hammerschmid, U 20 Halbfinale 1
U20 Slam Regensburg
Ich komme aus Regensburg, bin 16 Jahre alt und noch Schülerin und schreibe schon, seit ich denken kann. Nach monatelangem Dasein als eingefleischte Slam-Zuschauerin darf ich das Publikum seit ein paar Monaten selbst mit meinem Wortwitz bereichern.

Jens Hoffmann, Einzel Halbfinale 2
Poetry Slam Weißenburg
Es ist noch gar nicht so lange her, als Jens sich zum ersten Mal im schönen Weißenburg auf die Bühne traute. Mit seinen emotionalen Texten konnte er das Publikum schnell überzeugen und gehört seitdem bei der Reimnacht Weißenburg zum Stamminventar.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Frederike Jakob, Einzel Halbfinale 2
Poetry Slam Eichstätt
Sie kritisiert, ohne den Zeigefinger zu erheben, mahnt, ohne zu schelten, prangert schonungslos an, ohne unfair zu werden. Mit ihren ernsten, aufrüttelnden, meist politischen Texten wurde sie 2015 bayerische Vizemeisterin.

Rebecca Kainz, U 20 Halbfinale 1
Planet Slam e.V.
Als 17 Jahre junge Poetin stamme ich aus Planegg, einem Vorort von München. Die Auftritte bei Poetry Slams beinhalten für mich, dass ich meine Begeisterung für Rhetorik und Lyrik mit anderen teilen kann, indem ich das Publikum mit Sprache bewege und verzaubere.

Julian Kalks, Einzel Halbfinale 3
Poetry Slam Ansbach
Julian Kalks wohnt in Nürnberg. Dort ist er Stadtmeister im Poetry Slam. Er schreibt seit 2012 Bühnentexte. Gerne über zwischenmenschliche Verhaltensweisen. Gerne mit Tiefsinn und gerne mit Humor. Und immer mit einer guten Sprache.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Ramona Kandlbinder, Einzel Halbfinale 3
SprechAkt Landshut
Ich bin Mona: verrückt, direkt und ambivalent und ich versuche seit 1/4 Jahrhundert, die Achterbahn des Lebens zu meistern. Schreiben muss ich, weil ich nicht weiß, was ich denke, bevor ich lese, was ich geschrieben habe.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Sven Kemmler, Einzel Halbfinale 2
Substanz Poetry Slam München
68er laut Ausweis. Er lebt in München und wenn man unabhängigen Experten glauben darf, betreibt er Poetry Slam wegen der schönen Kunst und des guten Klimas. Er trainiert fast täglich Wörter und hat einige der härtesten Metaphern bis 95 kg geschrieben.

Darryl Kiermeier, Einzel Halbfinale 2
Kiezmeisterschaft München
Darryl Kiermeier ist überzeugter Träger von bunten Jogginghosen und Slammer, seiner Meinung nach der farbenfrohste im Lande. Seit 2012 ist er hier und da mal aufgetreten und hat viel Spaß dabei. Seine Mama wundert sich bis heute, dass er reden kann.

Laura Kohler, U 20 Halbfinale 1
U20 Projekt Eichstätt
Geboren in der kleinen, idyllischen Stadt Eichstätt. Bei Poetry-Slams begeistert mich die Wortmalerei und Ausdruckssprache. Mit 16 ließ ich bei einem Workshop des Theater Ingolstadt Texte entstehen und stand am gleichen Abend das erste Mal auf der Bühne.

Flo Langbein, Einzel Halbfinale 1
Revolte-Slam Erlangen
Der Typ, bei dem das Publikum Performance und epileptischen Anfall nicht auseinanderhalten kann. Der Typ, der Bahnhofspennern Geld gibt, damit sie über seine Witze lachen (frei nach Thomas Spitzer). Er selbst nennt es Lyrik-Rock‘n‘Roll.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Maximilian Lipski, U 20 Halbfinale 2
U20 Slam Würzburg
Max, geboren 1996. Hat zwei Eltern. Besuchte einen Kindergarten. Ging zur Schule. Machte Abi. Wohnt schon und lebt auch. Überzeugter Prosaist, trotzdem Gelegenheitslyriker. 0,33 Bier ist die 8. Todsünde. Normativität ist postmoderne Rebellion.

Zita Lopram, Einzel Halbfinale 3
„Zita Lopram“ wurde 1983 geboren und lebt immer noch. Er nennt sich wie ein Medikament, weil niemand wissen darf, dass er eigentlich Simon heisst. Nach ersten Versuchen im Jahr 2013 tritt er seit 2014 regelmäßig bei Poetry Slams und Lesebühnen auf. Er nahm 2015 und 2016 an den bayerischen Meisterschaften im Poetry Slam teil, 2015 wurde er Münchener Vize-Stadtmeister im Poetry Slam.

Julie Manseck, U 20 Halbfinale 1
U20 Werkstattbühne Ingolstadt
Ich wurde 1999 in Dresden geboren, wohne aber seit über 10 Jahren in Ingolstadt und mache im Juli 2017 mein Abi. Poetry Slam habe ich erst im Frühjahr 2016 durch einen Workshop an meiner Schule für mich entdeckt.

Eva Niedermeier, U 20 Halbfinale 2
Wortfluss Poetry Slam Rosenheim
Eva erhielt im April 2015 den Titel „Bayrische U20 Meisterin Poetry Slam“ und kurz darauf den Kleinkunstpreis der Stadt Bad Aibling. Seitdem tritt die 19-jährige Kulturförderpreisträgerin regelmäßig als Slam Poetin und Liedermacherin auf.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Clara Nielsen, Einzel Halbfinale 3
Mälzeslam Regensburg
Clara Nielsen ist seit 2007 in der Poetry Slam Szene aktiv und tritt bei Lesungen im gesamten deutschsprachigen Raum auf. Sie wurde vom Goethe-Institut nach Rom und Lissabon eingeladen und trat beim ZDFkultur-Slam an. 2012 erschien ihr Buch „Windschattengewächse“.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Cris Ortega, U 20 Halbfinale 2
U20 Poetry Slam Erlangen
Cris ist ein kreativer Kopf! Neben Poetry Slam sind Theater, Komponieren und Musizieren essentiell für den Zwanzigjährigen. Ist er nicht damit beschäftigt sich der Muse zu widmen, dann hält er Freunde selbstironisch durch sein Tourette auf Trab.

Peter Parkster, Einzel Halbfinale 2
Wortgefecht Nürnberg
Peter Parkster steht seit Oktober 2007 auf den Bühnen Frankens, seit 2008 auch im Rest der Republik und so monochrom seine Haarpracht ist, so bunt ist sein Gemüt. Und seine Arme. Und Beine. … aber ‚braun‘ mag er nur, wenn´s um Nutella geht.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Philipp Potthast, Einzel Halbfinale 3
Freisinger Poetry Slam, Einzel Halbfinale 3
Philipp Potthast wurde 1994 in München geboren, auf der Bühne steht er seit 2013. Dort erzählt er Geschichten von arbeitslosen Wettergöttern, liebestollen Nazis und seinem Jura-Studium. Er duscht regelmäßig und hat schon mal einen Apfel gegessen.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Sarah Potye, U 20 Halbfinale 2
Bless the Mic – Rap Meets Poetry U20
Sarah Potye wurde 1998 in München geboren und ist dort seit März 2016 auf Slambühnen unterwegs. Sie bewegt sich zwischen Lyrik und Prosa, schreibt jedoch hauptsächlich persönliche und nachdenkliche Gedichte, die ihr Inneres widerspiegeln.

Teresa Reichl, Einzel Halbfinale 1
U20 Titelverteidigerin
Teresa Reichl stand zum ersten Mal im Oktober 2015 auf einer Slambühne. Seitdem tingelt sie mit ihren Texten durch Bayern. Ab Juni 2016 durfte sich die Regensburgerin sogar Bayerische U20 Meisterin nennen, dann war der ganze deutschsprachige Raum nicht mehr sicher vor ihr. Jetzt ist sie leider zu alt für U20, darf aber dafür bei den Großen mitspielen.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Billy Reuschel, Einzel Halbfinale 1
Poetry Slam Hof
Nachdem Billy Reuschel 2006 den WDR Slam bestaunte, bestieg er in einem Anfall von Selbstüberschätzung und Überheblichkeit mit dem Motto „Das kann ich doch auch“ die Slambühne. Mit seinen stets neuen Texten vertritt er 2016 den Poetry Slam Hof.

Veronika Rieger, Einzel Halbfinale 1
Isar Slam München
Veronika Rieger ist seit Mai 2016 auf Bühnen unterwegs. Landkind, bunter Vogel in meist schwarzen Klamotten und Gutmensch aus Leidenschaft. Ihre Texte sind mal ernst, mal wütend, manchmal auch einfach nur schön, aber kommen, versprochen, immer von Herzen.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Tabea Schleier, U 20 Halbfinale 1
U20 Ingolstadt Literaturtage
Ich heiße Tabea Schleier, bin 17 Jahre alt. Ich habe viele kreative Hobbys wie Tanzen, Singen, Malen und auch Schauspielern. Seit ich 13 Jahre alt bin, zählt auch Poetry Slam dazu. Ich habe mittlerweile an zahlreichen Slams und internationalen Projekten teilgenommen

Judith Schmid, U 20 Halbfinale 1
Hopfenslam Wolnzach
Ich stehe kurz vorm Abitur, spiele viele Instrumente und nenne die Musik mein zweites Ich. Ich gehe in allem, was mit Kreativität und Bühne zu tun hat, auf. Durch mehrere schwere Operationen habe ich gelernt, dass man mehr schaffen kann, als man sich oft zutraut!
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Yannik Sellmann, Einzel Halbfinale 2
Titelverteidiger
Seit er im Oktober 2015 bei der Kiezmeisterschaft debütiert hat, begeistert er mit Witz, Wortgewalt und Selbstironie. In seinem ersten Slam-Jahr hat er bereits die bayerische Meisterschaft gewonnen sowie das Finale der deutschsprachigen Meisterschaften erreicht. Slammen findet er fresh.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo. Und hier auch.

Pascal Simon, Einzel Halbfinale 2
Poetry Slam Neumarkt
Seit über 6 Jahren bin ich beim Slam zuhause. Dem Sprechen widme ich mich nebst meinem Studium der mündlichen Kommunikation und Sprecherziehung auch als Schauspieler und Moderator des Showzimmers. Manchmal schreibe oder falte ich auch Bücher.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Helmuth Steierwald, Einzel Halbfinale 1
Poetry Slam Roth
Halb Türke, halb Iraner, ganz der Lustigkeit verschrieben. Seine Inspiration bezieht er aus absurden Alltagsgeschichten, dem Rapper Haftbefehl und Kochschinken. Und das Resultat: Gutbürgerliche Asozialität für Sie und Ihn. Dafür steht Steierwald mit seinem Harem.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Paula Steiner, U 20 Halbfinale 1
Poetry Slam Schweinfurt U20
Das schöne Gefühl, wenn sich Gedanken in Gesichte verwandeln, teilt Paula regelmäßig mit dem Publikum auf Slam-Bühnen, z.B. auch bei den Landesmeisterschaften Bayern oder den deutschsprachigen U20-Meisterschaften.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Steven aus Nürnberg, Einzel Halbfinale 3
Poetry Slam Bayreuth
… war schon Horrorclown, als es noch nicht cool war.

Lara Strauß, U 20 Halbfinale 1
Schauburg U20 Poetry Slam München
Seit vielen Jahren schreibe ich Texte und seit Anfang 2015 trete ich bei Poetry Slams und Veranstaltungen mit ihnen auf. Ich reise viel, fotografiere, schauspieler, arbeite, filme, tanze und verbringe Zeit mit Menschen, die ich liebe. Und dabei entstehen meine Texte.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Tizian, Einzel Halbfinale 3
Brüllaffen-Slam Ingolstadt
Tizian schreibt im Namen des Poetry Slams, seitdem er dessen Namen kennt. Als Mitbegründer der noch kleinen Slam-Szene in Neuburg an der Donau bereist er seit seinem Slam-Debüt anno 2014 als frevelhaft fauler Local die dichtende Welt zwischen seiner geistigen Heimatstadt und Ingolstadt (Luftlinie 20 Kilometer bzw. die Länge von 167 Fußballfeldern). Jetzt ab nach München… mit einer Freude, die sich weder in Luftlinienlängen noch Fußballfeldern angeben lässt.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Oliver Walter, Einzel Halbfinale 1
Poetry Slam Schweinfurt
Oliver Walter schreibt fleißig an seiner Pseudographie und erzählt Geschichten aus seinem Leben, die ihm so oder zumindest so ähnlich nie passiert sind. Dabei sucht er stets die Balance zwischen subtiler Botschaft und nicht ganz so subtilem Humor.
Hier gibt’s das Vorstellungsvideo.

Anja Wunderlich, U 20 Halbfinale 2
Die Schule slammt – Kulmbach
Ich bin 18 Jahre alt, komme aus Marktredwitz in Oberfranken und stecke mitten in der Ausbildung zur Fotografin. Beim Slam in Kulmbach habe ich unglaublich tolle Menschen kennengelernt. Slam ist für mich Austausch, Inspiration, Aufregung und Spaß – kurzum: Lebensfreude pur!